Dienstag, 11. April 2017

Babynest mit Schnitt von Stoff & Stil - Obertransportfuss Bernina

Hach da freut man sich doch 😁 Babyalarm.... "Oh bitte bitte, würdest du uns ein Babynest nähen?, und bitte in Pürkis.... " Das ist kein Schreibfehler, in dieser Familie heißt die Farbe Türkis eben Pürkis. 😊

Schnitt von Stoff & Stil - ich liebe diese Schnitte, weil der Schnitt schon ausgeschnitten in den kleinen Papiertüten steckt. Stoffe (Baumwolle Öko - man will ja schließlich keine Chemie) und das Zubehör - Kordel und Schrägband - habe ich auch bei Stoff & Stil gekauft. Ich nahm auch Kordelstopper mit, brauchte diese dann aber nicht. 

Trotz Obertransportfuss war es nicht einfach, das Schrägband auf der schon bestehenden Verbindungsnaht zwischen Vorderteil und Rückteil zu platzieren. Das lag definitiv nicht am Obertransportfuss, der nähte super exakt... sondern daran, das man am unteren Ende dann nur noch eine Öffnung zur Verfügung hat, was das Aufnähen des Schrägbands zu einer prümmeligen Angelegenheit werden lässt. Auch das Verschließen der Nähte nach dem Einbringen der Füllung war für mich nicht einfach. Der Obertransportfuss steppte die Nähte durch die kleine Matratze ohne Probleme. Ich wählte ein sehr dickes Batting aus Baumwolle - bei 95 Grad waschbar.

Im Netz findet man übrigens auch Video-Anleitungen zum Thema.  

Letztendlich hat's geklappt, die werdende Mama freute sich sehr. :-)



Ich habe zwei kleine Matratzen zusätzlich genäht. Eine wattiert mit dem Baumwollbatting (95 Grad waschbar), welches unten auf dem Bild zu sehen ist. Die andere Matratze (40 Grad waschbar) mit dickem Vlies aus Polyester.




Im Schnittpäckchen ist ein Schnitt für das Babynest und für einen Schlafsack.




Stoff ökozertifizierte Baumwolle




D a s ist nicht einfach. Mit dem Obertransportfuss gelingt die Naht aber wirklich exakt. Das Ganze dann x 2, weil man ja, um das Schrägband zu befestigen, die andere Seitennaht auch noch nähen muss. Durch den entstehenden Tunnel wird später die Kordel gezogen. Das Schrägband nahm ich mit 18 mm, war mir im Grunde zu schmal, weil die Kordel schon 8 mm hatte. Beim nächsten Mal also 30 mm breites Schrägband.





Hier die erste Steppnaht des mit Vlies befüllten Bodens  mit dem Obertransportfuss genäht




Kann man nicht so gut erkennen, in der Mitte der abgesteppte Boden, ringsum die Stoffareale der Seiten, die von unten noch gefüllt werden müssen. Für die Füllung nahm ich das Inlet von zwei Polyesterkissen... die gab's günstig. Also Inlet aufschneiden, Füllungsmaterial rausnehmen und in die Seitenteile bis oben hin stopfen.




Es ist besser wenn die Füllung der Matratze ungefährt 1,5 Zentimeter vor dem Stoffende endet, damit man die Matratze mit Absteppen besser verschliessen kann. Ich hab's falsch gemacht, quasi Lehrgeld bezahlt. :-)







Kommentare:

  1. Liebe Jara,
    das hast du ganz großartig gemacht, ich kann mir gut vorstellen dass das alles nicht einfach war. Sieht jedenfalls klasse aus und der Stoff ist total nett.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz herzlichen Dank liebe eSTe. Ich freue mich über Deine Rückmeldung. Ich bin mit der Lösung des Absteppens im unteren Bereich nicht so ganz einverstanden. :-) Aber es dient dem Zweck und erfüllt den Kuschelfaktor.
      LG Jara

      Löschen